Die besten Kaffeebohnen der Welt.
Wodurch zeichnen sie sich aus? Handgepflückt, nur die reifen, roten Kaffeekirschen kommen in die Verarbeitung. Der Kaffeebaum hat die Besonderheit, das er gleichzeitig Blüten, grüne unreife und rote reife Kaffeekirschen am Baum trägt. Bei billiger Verarbeitung werden Maschinen, für das sogenannte Stripping eingesetzt, bei welchem alles vom Ast abgerissen wird was da ist. So kommen viele unreife Kaffeekirschen in die Verarbeitung. Das Ergebnis ist ein Kaffee mit fadem Aroma und vielen Reizstoffen. Gut verarbeiteter und zubereiteter Kaffee ist gesund. Der Kaffee, welcher billig produziert wird sorgt immer wieder für die schlechten Schlagzeilen, welche Kaffee den Ruf einbringen ungesund zu sein.
Guter Kaffee wächst im Schatten anderer Pflanzen. Billig produzierter Kaffee steht in der prallen Sonne. Je höher das Anbaugebiet liegt, desto hochwertiger ist der Kaffee in der Qualität. Die kältere Witterung sorgt für eine langsamere Bohnenreifung. Ausserdem für eine festere Bohnenstrucktur welche ein Vorteil beim schonenden Rösten ist.